Klangwahrnehmung

Musikpädagogische Hörberatung

Lutherstr. 59 (bei med3D), 69120 Heidelberg
06221 3264455 - info@klangwahrnehmung.de

Bevor Sie sich jahrelang mit einem falschen Instrument abmühen:

Starten Sie gleich mit dem passenden Musikinstrument, das Ihre Talente freisetzt

Wissenschaftliche Forschungsergebnisse der Universität Heidelberg haben gezeigt: Jeder Mensch hört anders. Jedes Musikinstrument erzeugt andere Töne. Ob bei Ihnen oder Ihrem Kind, die persönliche Klangwahrnehmung sollte bei der Wahl des passenden Musikinstrumentes entscheidend sein. Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Geige, Saxophon oder Flöte: Welches Instrument auf Dauer Spaß macht und den meisten Fortschritt bringt, hängt von den individuellen Voraussetzungen ab.

Da diese unterschiedliche Wahrnehmung den meisten Menschen nicht bewusst ist, wird ein Instrument oft aus anderen Gründen gewählt, zum Beispiel

  • weil dieses in der eigenen Familie oder von Freunden gespielt wird und vertraut ist.
  • weil ein qualifizierter Lehrer oder Lehrerin bekannt ist.
  • weil es sich als Erbstück schon im Besitz befindet.
  • weil es besonders "cool" erscheint.
  • weil es den Weg zum Lieblingsorchester oder zur Lieblingsband eröffnet.

Wie Sie sich vorstellen können, führen diese Wege nicht zuverlässig zu dem persönlich optimalen Klangerlebnis.

Wenn Sie ein Musikinstrument lernen, verbringen Sie in einem Jahr mindestens 100 Stunden mit sich und Ihrem Instrument. Das macht Ihnen nur Freude, wenn Sie vom Klang Ihres Instrumentes fasziniert sind.

Hier erfahren Sie welches Instrument zu Ihnen passt, bevor Sie damit beginnen.

Warum bei Kindern und Erwachsenen manche Instrumente besser passen als andere

So hören Sie: ein Kurztest