Klangwahrnehmung

Musikpädagogische Hörberatung

Lutherstr. 59 (bei med3D), 69120 Heidelberg
06221 3264455 - info@klangwahrnehmung.de

Hören Ihre Schüler wirklich das gleiche wie Sie?

Spielen Schüer und Lehrer Cello gut zusammen?

Bringen Sie die Talente Ihrer Schüler zum Glänzen

Als ausgebildeter Musiker sind Sie mit Ihrer Klangwahrnehmung bestens geschult. Sie haben gelernt, sich Ihre Musik innerlich so vorzustellen, wie Sie  klingen soll.1 Sie wissen, welche Spieltechnik auf Ihrem Instrument nötig ist, um bestimmte Klänge zu erzeugen. Sie lehren Ihren Schüler diese Spieltechniken, um ihnen möglichst reichhaltige Ausdrucksmöglichkeiten auf ihrem Instrument zu eröffnen.

Aber was tun Sie, wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihre Schüler in der Musik ganz andere Klänge wahrnehmen? Wie gehen Sie damit um, wenn Manches scheinbar gar nicht wahrgenommen wird, was für Sie leicht zu hören ist? Oder wenn Ihren Schülers ganz Anderes wichtig erscheint und gestaltet wird.

Ergebnisse von Langzeitstudien mit über 600 Profimusikern von der Universität Heidelberg haben eindeutig Zusammenhänge zwischen Studienfachwahl und Klangwahrnehmung gezeigt. Für jedes Instrument gibt es bestimmte Wahrnhmungstypen, die dafür besonders gut geeignet sind.

Diese Zusammenhänge gelten nicht nur für Berufsmusiker, sondern auch schon für jeden musikalischen Anfänger. Nur wo die eigene Klangwahrnehmung mit dem Instrument  ausgedrückt und pädagogisch gefördert wird, kann auf Dauer mit Motivation musiziert werden.

1Der amerikanische Musikpädagoge Edwin E. Gordon nennt das "Audiation".

 

Das bringt KLAWA für Ihren Unterricht

Testlizenz ab September 2017 erhältlich

Unterrichten Sie im Raum Rhein-Neckar?

Über mich, Renate Schneider

So hören Sie: Ein Kurztest