Klangwahrnehmung

Musikpädagogische Hörberatung

Lutherstr. 59 (bei med3D), 69120 Heidelberg
06221 3264455 - info@klangwahrnehmung.de

Wie funktioniert der Test und die Beratung?

Stand beim Musikschulkongress des VdM in Stuttgart im Mai 2017

1. Das brauchen Sie:

Sie benötigen einen Computer mit Windows-Betriebssystem "Vista" oder neuer, einen hochwertigen Kopfhörer und 25 Minuten Zeit pro Schüler.

2. Das liefern wir:

Box mit USB-Stick und Gebrauchsanweisung.

Auf dem Stick befinden sich:

-  8 Auswertungsvorlagen zum Ausdrucken, passend für das jeweilige Alter und ein ausgefülltes Beispiel.

- Der KLAWA-Klangwahrnehmungstest, lizenziert für max. 2 Computer.

- 2 Archivdokumente für die Testergebnisse im .xlsm und .ods Format.

- Beispiel einer KLAWA-Rückmeldung

- Vorlage für die Schriftliche Einwilligung nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

3. Das erfahren Sie damit vor Ort:

Sie dürfen innerhalb des lizenzierten Zeitraumes so viele Menschen so oft testen wie Sie wollen, das Einverständnis zur Datenspeicherung der getesten Personen vorausgesetzt. Sie lernen anhand der Ergebnisse, wo die relativen Stärken und Schwächen des Schülers liegen. (Siehe unten Download 3.) So können Sie Schwerpunkte in Ihrer Unterrichtstätigkeit setzen, Rückschlüsse auf Ihre musikpädagogischen Erfahrungen ziehen und Entwicklungen dokumentieren.

Für Veranstaltungen Ihrer Musikschule wie "Tag der offenen Tür" gibt es eine Kurzversion des Tests ohne Datenspeicherung zu Werbezwecken.

4. So fordern Sie die Beratung an:

Möchte die geteste Person eine Beratung zur Wahl des Musikinstrumentes, senden Sie deren Testergebnisse mit ihrer Einwilligung per Mail an KLAWA Heidelberg. Die Person selbst meldet sich auf der KLAWA-Homepage zur kostenpflichtigen Beratung an und schickt weitere Angaben über sich und ihren musikalsichen Werdegang an KLAWA. Die Rückmeldung geht dann mit Rechnung direkt an die zu beratende Person bzw. deren Eltern.

Warum KLAWA für Musikpädagogen?